Vorübergehende austellung

Slowenen in der Österreich-Ungarn Armee an der Ostfront 1914-1915

Im Zeichen der 100 Jahresbeginn des 1. Weltkriges und der 20 Jahre des Museums wurde am 15. August 2014 Ausstellung  Slowenen in der österreich-ungarischen Armee an der Ostfront vorgestellt. Es sind da Uniformen, Austattung und Bewaffnung österreichissh-ungarischer Regimente, wo auch Slowenen waren. Hier ist Propagandamaterial, handgefertigte Gegenstände der Soldaten an der Ostfront, die Feldsanität und Lazzaret. Vorgestellt ist auch die Gegenseite: Uniformen, bewaffnung und Austattung der Armee des Zarenrusslands.

Teil der Austellung ist den Soldaten aus Lokev und Prelože gewidmet, welche im 1.WK an der Seite Österreich-Ungarn kämften. Vorgestellt ist eine Kopie der erhaltenen umgedrehten Fotografie von 40 Ortsinsassen aus Lokev und Prelože, welche im 1.WK gefallen sind oder an den Folgen gestorben sind. Nebenbei wurde auch ein Katalog ausgegeben mit dem gleichen Titel: Slowenen in der Österreich-Ungarn Armee an der Ostfront 1914-1915.

Januar, Februar:

Samstag und Sonntag: 10.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00

Andere Monate:

Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag und Sonntag: 9.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00

Montag, Dienstag, Weihnachten, Neujahr, Tag der Toten geschlossen.

Für Gruppen wenn früher angemeldet ist Besichtigung auch ausser des Stundenplans möglich.

Erwachsene:

6 EUR

Gruppe der Erwachsenen bis 20 Personen:

6 EUR

Gruppe der Erwachsenen über 20 Personen:

4 EUR

Kinder, Schüler, Studenten mit Ausweis:

3 EUR